Premium - Partner








Medien - Partner


Partner

Emsland Rolli Baskets planen den Neuaufbau

14.10.2015 - von Andrea Hoppe
 Foto: Doris Leißing

 

Meppen. Neuaufbau bei den Emsland Rolli Baskets. Der Regionalligist hat gleich fünf neue Spieler im Kader. Trainer Jens Schürmann weiß, dass die Entwicklung noch Zeit braucht. Die soll die Mannschaft bekommen. „Wir wollen viel probieren. Es gibt keinen Zwang zum Aufstieg“, stellt der Werlter fest.

Die Saison der Rollstuhlbasketballer beginnt am Samstag mit dem Bezirksduell beim RSC Oldenburg/Achim. Bis zum Finale am 6. Februar stehen drei Heimspieltage auf dem Programm: Am 15. November gegen die deutsche Frauennationalmannschaft, die sich unter dem Vereinsnamen der BG Baskets Damen Hamburg auf die Paralympics 2016 vorbereitet, und Nusse Rams, am 16. Januar gegen Oldenburg/Achim sowie am 6. Februar gegen Hamburger SV II und Hannover United II. SV Adelby und SG Rostock/Stralsund komplettieren die Regionalliga Nord mit insgesamt acht Teams.

Die Emsländer, die in den letzten Jahren mehrfach in der Zweiten Bundesliga spielten, sich dort aber seit 2003 nie länger als eine Saison behaupten konnten, bereiten sich schon seit Wochen auf die neue Serie vor. Auch ein Wochenendtrainingslager im Meppener Windthorst-Gymnasium stand auf dem Programm. Trainiert wird überwiegend in zwei Gruppen. „Die Neuen müssen noch die Technik lernen“, erklärt Schürmann, warum die erfahreneren Akteure zunächst noch ein Extra-Programm absolvieren. Auf Dauer wird es natürlich wieder eine Gruppe geben.

Nach dem Zweitligaabstieg im Frühjahr war die Stimmung bei den Rollis „sehr bedrückt“, erinnert sich Schürmann. Das habe sich wieder geändert. Dabei fehlt mit Tobias Hermes ein wichtiger Spieler. Er hat eine Pause eingelegt. Dafür sind fünf neue Spieler gekommen: zwei Rollstuhlfahrer und drei Fußgänger. Anna Jansen, die von den Rolli Kids gekommen ist, Tom Hilmes und Lukas Ulfers sind gerade erst 14 Jahre.

„Wir müssen jetzt in Ruhe etwas aufbauen“, zeigt Schürmann Perspektiven auf. „Aber das braucht Zeit. Vielleicht können wir nächste Serie wieder angreifen.“ Jetzt sollen gerade die jungen Akteure lernen – und zwar im unmittelbaren Umfeld des Regionalligateams. Denn trotz insgesamt 16 Spielern konnte keine zweite Mannschaft nachgemeldet werden.

 

Kader der Emsland Rolli Baskets: Thomas Hilmes, Tom Hilmes, Christian Willenborg, Günter Hömmeke, Bernd Lüken, Marco Schürmann, Jens Schürmann, Andrea Hoppe, Ralf Wilmink, Karsten Borchert, Patrick van Geldere, Thomas Rolfers, Christine Rolfers, Lukas Ulfers, Andreas Jansen, Anna Jansen.

 

Quelle: http://www.noz.de/lokales/el-sport/artikel/627016/emsland-rolli-baskets-planen-den-neuaufbau

Zurück zur Übersicht