Premium - Partner








Medien - Partner


Partner

Vergeblicher Kampf der Emsland Rolli Baskets

21.01.2015 - von Andrea Hoppe

 

 

Als offener Schlagabtausch gestaltete sich das vergangene Samstagsspiel der Emsland Rolli Baskets gegen den ASV Bonn in der Halle des Ludwig- Windthorst- Gymnasiums in Meppen. Motiviert und mit Siegeswillen startete die Truppe um Coach Möllerhaus um 16 Uhr in die Partie und konnte das erste Viertel mit einer knappen 12 zu 11 Führung für sich gewinnen.  Im gesamten Spiel wechselte die Führung auf der Anzeigetafel immer wieder zwischen den Rolli Baskets und dem Gast aus dem Nachbarbundesland. Beide Teams kämpften um jeden Punkt und so musste der Emslandexpress einen 28 zu 31 Rückstand zur Halbzeit hinnehmen. Vor allem der Topscorer Thomas Becker fand immer wieder Lücken in der Defense der Gastgeber und gelang dadurch zu häufigem Korberfolg.

Davon ließ sich die Mannschaft allerdings nicht unterkriegen und drehte die Punkteanzeige mit 46 zu 45 zum Ende des dritten Viertels wieder zu ihren Gunsten. Im letzten Viertel nahm dann aber wohl die Nervostität bei den Emsland Rolli Baskets die Überhand und sorgte für eine mangelnde Chancenverwertung. Außerdem musste Center Marco Schürmann aufgrund einer Foulproblematik das Spielfeld verlassen, was weitere Unsicherheiten innerhalb der Mannschaft mit sich brachte, so dass die Rolli Baskets mit einer 59 zu 54 Niederlage das heimische Parkett verlassen mussten.

Am kommenden Samstag reist die Möllerhaus- Truppe dann zu den Baskets 96 Rahden, die aktuell den zweiten Platz der 2. Bundesliga Nord belegen und somit als enorm schwerer Gegner gelten. Trotzdem werden die Emsland Rolli Baskets alles geben, um genau wie in der Hinrunde einen Sieg gegen die gut aufgestellten Rahdener zu erzielen.

Für die Emsland Rolli Baskets punkteten wie folgt: Marco Schürmann 17, Tobias Hermes 15, Jens Schürmann 9, Patrick van Geldere 6, Günter Hömmeke 4, Karsten Borchert 3, Christian Tasche, Thomas Hilmes, Andrea Hoppe

Zurück zur Übersicht