Premium - Partner








Medien - Partner


Partner

Emsland Rolli Baskets 1 zurück im Aufstiegskampf!

17.11.2013 - von Günter Hömmeke
Klare Ansagen durch Trainer Möllerhaus in der Auszeit
(Foto: Günter Hömmeke)

Die Emsland Rolli Baskets trafen am ersten Heimspieltag auf den bisherigen ungeschlagenen Tabellenführer HSV 2 und die Nusse Rams aus Schleswig- Holstein.
Dabei stand das Team von Trainer Wilhelm Möllerhaus hier gehörig unter Druck, denn im Hinspiel kassierte das Team aus Meppen in der Hansestadt eine unerwartete Niederlage. Daher war ein Sieg gegen Hamburg Pflicht. Der Coach änderte die Starting Five auf zwei Positionen und brachte Acikportali und Kötter, um die Defensive zu stärken. Schon im ersten Viertel zeigten die Baskets ein ganz anderes Auftreten als im Hinspiel. Besonders T. Hermes (10 Punkte) und Acikportali (9 Punkte) trafen im ersten Viertel fast jeden Wurf, so dass der Rückstand aus dem Hinspiel hier bereits aufgeholt war (23:14). Auch im zweiten Viertel spielte Meppen weiter konzentriert, kassierte kaum einfache Körbe und baute den Vorsprung zur Halbzeit auf 14 Punkte aus (34:20). In der zweiten Halbzeit geriet der Erfolg nicht mehr in Gefahr, Jens und Marco Schürmann trafen ebenfalls souverän, so dass am Ende ein ungefährdeter 62:39 Sieg für die Baskets heraussprang.
Im zweiten Spiel des Tages ging es dann gegen das Team aus Nusse, welches zuvor etwas überraschend ebenfalls gegen den HSV gewonnen hatte. Somit waren die Baskets gewarnt und begannen entsprechend wieder sehr konzentriert sowohl in Abwehr als auch im Angriff. Was sich dabei für ein Spiel entwickelte war dann allerdings doch sehr überraschend: Die zahlreichen Zuschauer sahen eine ab der ersten Minute völlig einseitige Partie: Bereits im ersten Viertel konnten sich die Emsländer auf 26:9 absetzen, so dass Coach Möllerhaus jetzt bereits munter durchwechseln konnte, um allen Spieler möglichst viel Einsatzzeit zu geben. Auch die vielen Wechsel brachten keinen Bruch ins Spiel, so dass es zur Halbzeit bereits 51:16 stand. Somit war es natürlich für die Zuschauer kein spannendes Spiel mehr, dennoch ahnte man nach dem dritten Viertel (73:22), was im letzten Viertel vielleicht noch zu erwarten war: Im letzten Angriff des Spiels gelang Tobias Hermes unter lautem Jubel der Korberfolg zum 100:29.

Emsland Rolli Baskets 1    -    Hamburger SV 2:        62:39
Emsland Rolli Baskets 1    -    Nusse Rams 1:          100:29


Für die Emsland Rolli Baskets I starteten: Marco Schürmann 34, Tobias Hermes 28, Levent Acikportali 27, Jens Schürmann 24, Patrick van Geldere 21, Karsten Borchert 19, Christian Tasche 7, Marco Kötter 2, Thomas Hilmes 0.

Somit sind die Rolli Baskets zurück im Aufstiegsrennen. Die nächsten Spiele bestreiten sie in zwei Wochen gegen Langenhagen und Adelby.


(Text: Marco Kötter)

Zurück zur Übersicht