Premium - Partner








Medien - Partner


Partner

Erfolgreicher Saisonstart für Emsland Rolli Baskets 2

20.10.2013 - von Günter Hömmeke
Karsten Borchert setzt sich gegen Melles Center durch
(Foto: A. Hömmeke)

Mit zwei Siegen vor heimischer Kulisse eröffneten die Emsland Rolli Baskets II am vergangenen Samstag die Saison 2013/14 der Rollstuhlbasketball-Oberliga West.
In der Sporthalle des Windthorst-Gymnasiums Meppen empfingen die Rolli-Basketballer der BSG Meppen zunächst den HSVB Groningen. Dem deutsch-niederländischen Publikum bot sich von Beginn ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, wobei die Rolli Baskets II zunächst große Probleme hatten ins Spiel zu kommen. Die Groninger profitierten von der hektischen Spielweise der Gastgeber und entschieden die erste Halbzeit mit 12:16 (8:9) für sich. In der zweiten Halbzeit spielten die Rolli Baskets ruhiger und konzentrierter, so dass die Niederländer ihren Vorspung nicht ausbauen konnten. Vorbei zogen die Rolli Baskets jedoch auch nicht (3.Drittel 26:24). Bei einem Punktestand von 37:40 in den letzten 3 Sekunden schien die Partie für die Rolli Baskets verloren, als völlig unverhofft Lukas Stüwe den Ball zu fassen bekam, schoß, auf 39:40 verkürzte, den Freiwurf, den er aufgrund eines Fouls beim Wurf noch erhielt, ebenfalls verwandelte und somit seine Mannschaft mit 40:40 in die Verlängerung rettete. Die entscheidenden letzten Punkte gelangen Karsten Borchert, so dass letztendlich die Emsland Rolli Baskets das Spiel mit 44-42 knapp gewannen.
Die zweite Partie gegen RBSA im SC Melle 03 verlief weniger spektakulär. Schon am Ende der ersten Halbzeit setzten sich die Rolli Baskets deutlich mit 33-12 gegen die hartnäckig spielende Mannschaft aus Melle ab. Auch in der zweiten Hälfte dominierten die Emsländer das Spiel und fuhren damit einen deutlichen 58-26 Sieg ein.

Emsland Rolli Baskets II    -    HSVB Groningen:           44-42
Emsland Rolli Baskets II    -    RBSA im SC Melle 03:    58-26

Für die Emsland Rolli Baskets II starteten: Patrick van Geldere 39, Karsten Borchert 29, Günter Hömmeke 18 (Spielertrainer), Thomas Hilmes 6, Nadine Schwanewilms 4, Ralf Wilmink 3, Lukas Stüwe 3.

(Text: Nadine Schwanewilms)

Zurück zur Übersicht