Premium - Partner








Medien - Partner


Partner

Emsland Rolli Baskets II erobern 2. Platz zurück!

25.02.2013 - von Günter Hömmeke
Heiner Kremer sprang kurzfristig für den verletzten Ralf Wilmink ein. (Foto: Günter Hömmeke)

Am 12. Spieltag der Oberliga Nord/West setzten sich die Emsland Rolli Baskets II mit zwei Siegen in Rhaden auf Platz 2 der Tabelle.
Im ersten Spiel des Tages trafen die Emsland Rolli Baskets II auf Gastgeber Baskets 96 Rhaden II. Nach den ersten fünf korblosen Minuten, der Korb schien auf beiden Seiten wie zugenagelt, übernahmen die Rolli Baskets mit Ende des ersten Viertels die Führung (10:5). Während des gesamten Spiels zeigten beide Mannschaften eine sehr gute Defensiveleistung und verhinderten so mehrmals die sauberen Abschlüsse der jeweiligen Angriffe. Trotzdem behielten die Emsländer immer die Nase vorn und hielten Rhaden kontinuierlich mit etwa 10 Punkten auf Abstand, um am Ende mit 48:40 den Sieg für sich zu verbuchen.
Das zweite Spiel gegen den HSVB Groningen verlief zunächst ausgeglichener (erstes Viertel: 10:8). Die Emsland Rolli Baskets verschenkten einige Punkte zu Beginn der Partie und auch verloren sie 2-3 Male die Ballkontrolle durch schlechtes Passspiel. Im zweiten Viertel fingen sie sich wieder und setzten sich mit 26:17 zur Halbzeit ab. Auch im dritten Viertel hatten die Niederländer dem Spiel der Rolli Baskets nicht viel entgegen zu setzen, so dass sich diese noch deutlicher mit 37:19 absetzten. Einen Einbruch erlitten die Emsländer nach einer Umstellung des Teams im letzten Viertel, das Groningen mit 13:4 locker für sich entschied. Jedoch konnten sie dadurch das Blatt nicht mehr Wenden. Die Emsland Rolli Baskets II gewannen mit 41:32 und rutschen damit auf Platz 2 der Tabelle.

Emsland Rolli Baskets II - Baskets 96 Rhaden II:  48:40 (24:15)
Emsland Rolli Baskets II - HSVB Groningen:         41:32 (26:17)

Emsland Rolli Baskets II: Karsten Borchert 38, Patrick v. Geldere 31, Günter Hömmeke 10, Thomas Hilmes 7, Heiner Kremer 3, Ingo Schoer 0, Nadine Schwanewilms 0, Lukas Stüwe 0.

(Text: Nadine Schwanewilms)

Zurück zur Übersicht