Premium - Partner








Medien - Partner


Partner

Tobias Hermes erhält Angebot von Bundesligisten Köln 99ers

13.02.2013 - von Günter Hömmeke
Tobias Hermes (Foto: Günter Hömmeke)

Etwas überrascht wirkte der Forward der Emsland Rolli Baskets, Tobias Hermes, beim lesen seiner Mails:
Der Bundesligist Köln 99ers lud den 26jährigen Wirbelwind der Emsland Rolli Baskets zum Probetraining für die neue Saison ein. Der Zeitpunkt ist allerdings alles andere als günstig: Vor den entscheidenden drei Spielen in der zweiten  Bundesliga bringt dieses Angebot der Rheinländer wieder Unruhe in die Vorbereitung.

„Der Zeitpunkt scheint ja wieder ganz bewusst gewählt zu sein von unseren Kölner Konkurrenten“ so Teammanager Marco Kötter „Das sind ja schon Manieren wie in der Fussball-Bundesliga: Schwäche deinen Gegner mit irgendwelchen Transfergerüchten!“

Auch Trainer Jens Schürmann zeigt sich überrascht: „Einerseits ist es natürlich toll, dass andere Teams auf einen unserer stärksten Spieler aufmerksam wird. Tobi spielt eine wirklich überragende Saison und ist unser zweitbester Scorer im Team. Doch es ist schon verwunderlich, dass gerade jetzt dieses Angebot ins Haus flattert, wenn die neue Saison doch erst im Oktober beginnt.“

Doch Tobias Hermes lehnt das Angebot umgehend ab: „Klar hatten wir bisher eine schwere Saison und werden vielleicht wieder absteigen. Doch unser Ziel ist dann natürlich der sofortige Wiederaufstieg und den möchte ich mit dieser Truppe auf jeden Fall wieder erreichen. Wir sind in den letzten 2 Jahren so ein „eingeschworener und gut befreundeter Haufen“ geworden und deshalb hab ich auch keinen Gedanken an einen Wechsel verschwendet.“

Jetzt gilt es, sich einfach nur auf das Spiel am kommenden Samstag gegen die Hot Rolling Bears Essen zu konzentrieren.

(Text: Marco Kötter)

Zurück zur Übersicht