Premium - Partner








Medien - Partner


Partner

Nichts zu holen beim Tabellenführer

15.01.2013 - von Günter Hömmeke
Rollstuhl und Passkontrolle vor dem Spiel
(Foto: Günter Hömmeke)

Die Emsland Rolli Baskets traten am Sonntag zum ersten Spiel des Jahres beim ungeschlagenen Tabellenführer Hannover United an. Für das Schürmann-Team ging es vor allem darum, sich für die wichtigen Spiele um den Klassenerhalt einzuspielen und weitere Erfahrung zu sammeln.
Man konnte völlig befreit aufspielen und überraschte die Gastgeber vor gut 200 Zuschauern zunächst: Ein furioser 7:0 Start der Meppener zwang den Gastgeber zur ersten Auszeit, wonach das Spiel dann deutlich enger wurde. Denn nun stellten die Hannoveraner ihre Verteidigung deutlich aggressiver ein und zwangen die Baskets zu einigen leichten Ballverlusten. Dennoch gelang es den Emsländern, besonders durch einfache Fastbreaks von Tobias Hermes ihre Führung bis zum Ende des ersten Viertels mit 21:19 zu behaupten.
Im zweiten Viertel machten der Tabellenführer dann allerdings klar, warum man auf dem direkten Weg zum Wiederaufstieg ist: Die Hannoveraner zwangen die Baskets mit ihrer sehr aggressiven Verteidigung immer mehr zu schwierigen Würfen aus der Mitteldistanz, während sie selbst immer häufiger zu leichten Punkten unter dem Meppener Korb kamen: Zur Halbzeit stand es dann erwartungsgemäß 44:28.
Auch im dritten Viertel setzte sich dieses Spiel fort, so dass Trainer Jens Schürmann weiterhin viel durchwechselte und allen neun Spielern Einsatzzeit gab, um sich auf diesem hohen Niveau zu etablieren. Zwar stand am Ende eine deutliche 87:44 Niederlage, dennoch kann man auf die kämpferisch starke Leistung und das gewonnene erste Viertel durchaus für die nächsten Partien aufbauen.
Scoring Emsland Rolli Baskets:
T. Hermes 11, K. Borchert 10, J. Schürmann 9, M. Schürmann 8, L. Acikportali 6
M.Kötter, C. Tasche, T. Hilmes, P. v. Geldere

(Text: Marco Kötter)

Zurück zur Übersicht