Premium - Partner








Medien - Partner


Partner

Auch in Paderborn nichts zu holen

21.10.2012 - von Günter Hömmeke
Tobias und Marco in der Defence (Foto: Hömmeke)

Nach vielversprechendem Start 67:43 Schlappe gegen SG Ahorn Panther Paderborn/Bielefeld.

Dass die Emsland Rolli Baskets als krasse Außenseiter nach Paderborn fuhren, war klar. Umso überraschter zeigten sich die Gastgeber zu Beginn der Partie über das offensive Spiel der Emsländer, die das erste Viertel mit 10:13 für sich entscheiden konnten. Die in Zugzwang geratenen Meisterschaftsfavoriten aus Paderborn bauten dann im zweiten Viertel  auf eine konsequentere Zonenverteidigung, um den Rolli Baskets die Abschlüsse ihrer Angriffe zu erschweren. Die Rolli Baskets hielten im zweiten Viertel noch mit, doch die Taktik der erfahrenen SG Ahorn Panther sollte schnell aufgehen. Den Rolli Baskets gelang es kaum noch, die Verteidigung der SG zu durchbrechen, die die zweite Spielhälfte deutlich dominierten.Nach einem Halbzeitstand von 28:23 bauten die Paderborner ihren Vorsprung kontinuierlich aus, und verbuchten am Ende ihren zweiten Sieg am dritten Spieltag der 2.Bundesliga Nord.
Enttäuscht über die deutliche Niederlage, aber nicht entmutigt, wollen sich die Rolli Baskets jetzt auf das nächste Spiel der Saison konzentrieren. In eigener Halle empfangen die Emsland Rolli Baskets am 10. November um 16:00 Uhr die Köln 99ers, die aktuell den 7.Platz vor den Rolli Baskets belegen.

Emsland Rolli Baskets: Marco Schürmann 12, Tobias Hermes 12 , Marco Kötter 6, Levent Acikportali 5, Karsten Borchert 4, Jens Schürmann 2, Patrick v. Gelder 2, Christian Tasche 0.
(Text: Nadine Schwanewilms)



Zurück zur Übersicht